KOP - Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt – und die Kampagne Gerechtigkeit für Hussam Fadl rufen anlässlich des 4. Todestages von Hussam Fadl zu einer Kundgebung auf

Am Sonntag, den 27.09.2020 um 15:00 Uhr auf dem Oranienplatz in Kreuzberg

KOP - Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt – und die Kampagne Gerechtigkeit für Hussam Fadl rufen anlässlich des 4. Todestages von Hussam Fadl zu einer Kundgebung auf
Ort
Oranienplatz
Berlin-Kreuzberg
Veranstalter(_in)
KOP
Zeit
Am 27. 09. 2020 um 15:00 Uhr.

Vor vier Jahren, am 27.09.2016, wurde Hussam Fadl von der Berliner Polizei von hinten erschossen. Die Ermittlungen im Fall von Hussam Fadl wurden unzureichend und wenig sorgfältig geführt – der Verdacht liegt mehr als nah, dass wieder einmal ein Fall tödlicher rassistischer Polizeigewalt verschleppt werden soll. Das wollen wir nicht hinnehmen!

Deshalb treffen wir uns am 27.09.2020 um 15 Uhr auf dem Oranienplatz in Kreuzberg. Wir gedenken Hussam Fadl und allen Toten rassistischer Polizeigewalt und fordern Aufklärung und Anklageerhebung gegen die Todesschützen! Gemeinsam mit euch bauen wir öffentlichen Druck auf, denn Hussam Fadl war kein Einzelfall!

Zusammen werden wir das Radiofeature “Vier Schüsse und das Schweigen danach” hören. Es erzählt vielstimmig die Geschichte von Hussam Fadl und den weiteren Vorgängen. Das Feature ist auf deutsch und dauert ungefähr eine Stunde, also bringt euch was zu sitzen und eure Nachbar*innen und Freund*innen mit!