Pressemitteilung und Aufruf zur Prozessbeobachtung: Amiri S. durch Berliner Polizei verletzt – Jetzt sitzt er selbst auf der Anklagebank

Mittwoch, den 3. Februar 2016 im AG Tiergarten

Ort
AG Tiergarten
Turmstraße 91
10559 Berlin
Raum: C102
Veranstalter(_in)
KOP
Website
https://kop-berlin.de
Zeit
Am 03. 02. 2016 um 10:00 Uhr.

Pressemitteilung

Berlin, 27.1.2016: Am 25.07.2015 wird die Berliner Polizei zu einer Kneipe nach Berlin-Kreuzberg gerufen.  Als Amiri S. nachfragt, was los sei, wird er zu Boden geworfen und verletzt. Nun ist er wegen „Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte“ angeklagt.

Ort: Turmstraße 91, 10559 Berlin      
Zeit: Mittwoch, den 3.2.2016 um 10:00 Uhr
Raum: C102

Bitte kommen Sie rechtzeitig und besetzen Sie Plätze im Verhandlungssaal.

Hintergrund
Amiri S. sitzt am 25.07.2015 in einer Kreuzberger Kneipe, als ein Gast bemerkt, dass seine Bauchtasche gestohlen wurde. Er beschuldigt einen Schwarzen Mann als Täter, hält ihn fest, verlässt mit ihm das Lokal und ruft die Polizei.
Kurze Zeit später werden  Amiri S. und  andere Schwarze Gäste vom Barkeeper - aus anderen Gründen - aufgefordert, die Kneipe zu verlassen.

Vor der Kneipe wird Amiri S. von den Polizisten zu Boden geworfen, dabei verletzt und anschließend zur Gefangenensammelstelle gebracht. Er war als vermeintlicher Mittäter identifiziert worden, ein Vorwurf, der später nicht aufrecht erhalten wird.

Die Beamten zeigen Amiri S. wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte an. Ein harmloser Kneipenbesuch endet für ihn auf der Anklagebank.

Die Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt erklärt: „Es ist traurig, welche Auswirkungen die Kriminalisierung von Schwarzen Männern auf das Alltagsleben von Menschen wie Amiri S. hat. Die Polizisten hat es nicht interessiert, dass es keinerlei Gründe für diese unangemessene Behandlung gab.“

Um unsere Solidarität zu zeigen und gegen die rassistischen Zustände zu protestieren, rufen wir zur Prozessbeobachtung auf.

Ansprechpartner
Biplab Basu
Tel: +49 179 544 1790
email: biplab_basu@reachoutberlin.de
internet: www.kop-berlin.de